Freitag, 19:00-21:00 Uhr

“Dancing in the moonlight, everybody…“. Tanz, Meditation, Journaling und vieles mehr: Unsere nächste Kakaozeremonie steht an – am 19. November, von 19 bis 21 Uhr, unter dem Licht des Vollmondes. Der Vollmond ist DIE Zeit schlechthin, um in uns Verborgenes wie nicht aufgearbeitete Gefühle oder Muster, die längst nicht mehr dahin gehören, aufzudecken, damit wir sie uns anschauen und loslassen können. Es ist eine gute Zeit, um in uns zu gehen, um uns selbst gut zu tun, um uns mit uns und anderen und schlicht dem großen Ganzen zu verbinden. Rohkakao hilft uns dabei. Schon uralte indigene Völker schätzten das Getränk, das aphrodisierend, stimulierend und gleichzeitig entspannend auf den Körper wirkt – „herzöffnend“ wird sein Effekt auch genannt.

Alles, was du brauchst, sind eine Flasche Wasser, bequeme Kleidung, Offenheit und Neugierde sowie etwas zum Schreiben wie ein Notizbuch. Versuche am Tag der Zeremonie kein Fleisch zu essen oder sogar gänzlich auf tierische Produkte zu verzichten und trinke vorher ausreichend.

Für an Epilepsie oder Herzproblemen leidende und vor dem dritten Monat schwangere Frauen ist Rohkakao nicht geeignet.

ANMELDUNG